Warum Lachen im professionellen Umfeld so wichtig ist

In einem Gesuch für einen Agile Coach las ich neulich etwas sehr Bemerkenswertes unter der Überschrift „Das bringst du mit“:

Du solltest mindestens zwei Mal am Tag lachen!

Lächerlich? Ganz und gar nicht. Denn…

Lachen hilft, trockene Themen locker anzugehen – werden sie mit einer Prise Humor in kleine Geschichten eingebettet, wird der Zuhörer sogar darin unterstützt, sich die Inhalte besser zu merken (nicht umsonst heißen die User Stories User Stories).
Weitere Gründe:

  • Widerstände gegenüber Veränderungen und bedrohlich wirkende Dinge werden mit der richtigen Portion Humor wohlwollender aufgenommen.
  • Lachen stiftet eine angenehmere Arbeitsatmosphäre und wirkt ansteckend!
  • Lachen, Forschen und Erfinden gehen auf denselben Mechanismus zurück: Das „Haha!“ steckt im Lachen, das „Aha!“ im Begreifen und das „Ahh!“ im Entdecken (aus: „Heel of Achilles“,Koestler 1976) .Eine Aufgabe von Scrum Mastern und Agile Coaches ist es, die Rahmenbedingungen der Teams so zu gestalten, dass ihr kreativer Geist und dadurch ihre Produktivität gefördert werden.
    Kein Wunder also, dass sie selbst lachen und vor allem andere zum Lachen bringen können sollten :-).